The Waltz - Ecstasy and Mysticism
2006

Verschiedene Komponisten

Bringing together the music of two vastly different cultures in a single programme might seem questionable, but this latest collaboration between Concerto Köln and Sarband - The Waltz - Ecstasy and Mysticism - was a stroke of genius. Repertoire that we've heard a hundred times before is revealed in fresh colours. Waltzes by Mozart, Beethoven and Strauss sound positively exotic when placed alongside music by 18th-century Ottoman Turkish composer Dede Efendi and his contemporaries.


Mitwirkende

Sarband


Rezensionen
„Das ist recht gewagt, funktioniert aber: Auf Dauer entwickelt die dezent produzierte CD einen beachtlichen Sog mit magischen Momenten wie im zweiminütigen „Dorduncu selâm“ von Dede Efendi. Und die Grenzgänge zwischen weltlichen und spirituellen Elementen können für alle, deren Ohren gegenüber Neuerungen offen sind, eine Hörerfahrung der ganz besonderen Art werden.“
(Nobilis)

„Das Aufeinanderprallen und Ineinandergreifen zweier höchst unterschiedlicher Musiksprachen, das Mit- und Nebeneinander eines traditionellen Instrumentariums mit Rohrflöte, Fiedel, Trommel und Zither und der unseren Ohren vertrauteren westlichen Orchesterinstrumente fasziniert, zumal auf interpretatorischer Ebene keinerlei Wünsche offen bleiben. Ein in jeder Beziehung überraschendes Hörvergnügen!“
(Neue Zürcher Zeitung)