Konzert Herkulessaal
Concerto Köln – Erstes Ensemble der Welt mit TÜV-Prüfung

Qualitätsmanagement trifft Barockorchester: Als weltweit erstes Ensemble hat Concerto Köln ein  Qualitätsmanagement nach ISO 9000 eingeführt. Mit höchstem Erfolg – die „TÜV Rheinland-Plakette“ wurde in einer Pressekonferenz heute, am 16. April 2012, im Zentrum für Alte Musik in Köln feierlich überreicht. Seit fast 27 Jahren steht Concerto Köln im Konzert für höchste musikalische Leistung und trägt den Klang seiner Heimat Köln in alle Welt. „Hinter den Kulissen“ ist das eingeführte Qualitätsmanagement-System nach der ISO 9000-Norme Ausdruck des effizienteren Einsatzes von Ressourcen und der hohen Qualität innerer Abläufe.

Mit dieser Einführung antwortet Concerto Köln auf den allgemeinen Trend zur Professionalisierung von Kulturbetrieben und nimmt damit eine Vorreiterstellung ein. Über einen Zeitraum von fast zwei Jahren hat das Alte-Musik-Ensemble jeden einzelnen Arbeitsprozess im musikalischen Backgroundbereich erfasst, analysiert und auf Optimierungspotential untersucht. „Besonders freie Musikensembles müssen mit ihren Ressourcen schneller handeln können. Je klarer die Abläufe, desto nachhaltiger kann agiert werden. Die Ausgaben der öffentlichen Hand werden zunehmend auf ihre Sinnhaftigkeit überprüft, was zugleich Auswirkungen auf die privaten Förderungsmöglichkeiten hat. Doch für beide Fördergruppen ist es wesentlich, dass der Kulturschaffende als seriöser Partner wahrgenommen wird, der verantwortungsbewusst mit seinen personellen wie finanziellen Mitteln umgeht“, fasst Jochen Schäfsmeier, Geschäftsführer von Concerto Köln, zusammen. Martin Sandhoff, Künstlerischer Leiter des Ensembles ergänzt: „Kultur und Wirtschaft stehen sich nicht im Weg, sondern verfolgen die identischen Ziele: gesellschaftlich relevante Erzeugnisse zu liefern, die in der Breite wahrgenommen werden und ihren Widerhall finden.“ Die Zertifizierung wurde durch die Kulturabteilung des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend und Sport des Landes NRW gefördert.