Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Have any Questions? +01 123 444 555

© Sonja Werner

"Unerhörte Romantik" - Concerto Köln, Ehrendirigent Kent Nagano & Duisburger Philharmoniker, 12. Philharmonisches Konzert

Samstag
06
Juli
2024
19:30

Ort: Mercatorhalle Duisburg

Mit freundlicher Unterstützung

Im letzten Philharmonischen Konzert der Spielzeit 2023/2024 bekommen die Duisburger Philharmoniker im Rahmen des von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien geförderten Projekts „Exzellente Orchesterlandschaft Deutschland“ klangkräftige Unterstützung durch das Originalklang-Ensemble Concerto Köln. Das beschäftigt sich längst nicht mehr „nur“ mit der Alten Musik des Barock, sondern ist mit dem opernversierten Kent Nagano als Ehrendirigent längst auch bis ins 19. Jahrhundert – bis zu den Opern Richard Wagners – vorgestoßen.

Mit Anton Bruckner steht nun ein Zeitgenosse und glühender Verehrer des Musikdramatikers auf dem Programm. Im Mittelpunkt dabei die Frage: Wie hat Bruckner damals eigentlich geklungen? Denn auch Bruckners Instrumente unterscheiden sich von unserem heutigen Instrumentarium. So komponierte er etwa noch für Streichinstrumente mit Darmsaiten, deren weicher Klang sich anders mit den übrigen Instrumenten mischte, und dezidiert auch für die sogenannten Wiener Holz- und Blechblasinstrumente, die ganz spezifische Klangfarben hatten.

Sie unterschieden sich außerdem von den in Frankreich gängigen Instrumenten, wie sie etwa Benjamin Godard in seinem „Romantischen Konzert“ eingesetzt hat. Und so spielen die Musiker:innen im 12. Philharmonischen Konzert auf zwei verschiedenen Sätzen von Blasinstrumenten, um die unterschiedlichen Klangwelten in Frankreich und am Wiener Wirkungsort von Anton Bruckner und seinem Zeitgenossen Béla Kéler für uns nachvollziehbar zu machen.

Ergänzend zur öffentlichen Probe am 3. Juli 2024 um 16:30 Uhr in der Philharmonie Mercatorhalle Duisburg, beginnt um 13:30 Uhr eine Informationsveranstaltung in den dortigen Tagungsräumen, bei der Experte für historische Aufführungspraxis der Romantik, Bernhart Rainer, Dirigent Jakob Lehmann, Geigensolist Shunske Sato und Jan David Schmitz, Dramaturg des Brucknerhauses Linz und Kopf hinter dem Konzertprogramm, über Instrumentarium und Spielpraxis referieren.

Programm:

Béla Kéler
Ouverture romantique für Orchester, op. 75

Benjamin Godard
Concerto romantique für Violine und Orchester in A-Moll, op. 35

-Pause-

Anton Bruckner
Sinfonie Nr.4 "Die Romantische" in Es-Dur, WAB 104 in der Fassung von 1874

Ausführende:

Shunske Sato - Violine
Kent Nagano - Dirigent
Concerto Köln
Duisburger Philharmoniker

 

Zurück

"Unerhörte Romantik" - Concerto Köln, Ehrendirigent Kent Nagano & Duisburger Philharmoniker, 12. Philharmonisches Konzert
  • Concerto Köln
  • Konzerte
  • Kalender
  • "Unerhörte Romantik" - Concerto Köln, Ehrendirigent Kent Nagano & Duisburger Philharmoniker, 12. Philharmonisches Konzert
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK